kaschmann.de

Bildergalerie Ostsee und Blog zum Thema Linux

Mozilla Firefox Lesezeichen mit eigenem Server synchronisieren

Da wir bereits recht viel über unseren eigenen Büroserver synchronisieren, ging es nun ans nächste Thema.

Lesezeichen synchronisieren.

Was soll das System können?

Nur Lesezeichen, keine offenen Tabs oder sonst was, lediglich die Lesezeichen. Passwörter werden bei uns über KeePassX verwaltet, Chroniken löschen wir generell nach Sitzungsende, so auch den Cache und die AddOns unterscheiden sich auf unseren Installationen und werden so oder so täglich durch automatische Backups gesichert. Also, nur Lesezeichen und das über unsere Cloud.

Bisher hatte ich das Ganze wenn überhaupt manuell durchgeführt. Aber auf Grund meiner vielen Recherchearbeiten ging das natürlich auf Dauer irgendwann nicht mehr. Also musste eine Lösung her die auch zu mir passt. Mit zu mir passen meine ich, es muss alles auf unserem Server passieren. Ich mag es nicht fremden Diensten meine Daten zu überlassen.

Wie zu erwarten gibt es diverse Lösungen.

Mozillas eigene Lösung über deren Sync kam wie gesagt nicht in Frage, da die Daten auf fremden Servern abgelegt werden.

Über ownCloud, coole Sache, wenn da nicht das Problem wäre das Mozilla Sync nicht mehr unter den deaktivierten Plugins auftaucht und ich es nicht manuell nachinstallieren und testen wollte. Dafür war ich wohl etwas zu faul.

Okay, es gibt ja noch die Möglichkeit einen eigenen Firefox Syncserver inkl. Accountserver auf zu setzen. Allerdings muss ich gestehen das mir das für 2 Accounts die derzeit verwendet werden, einfach zu viel Arbeit ist. Sicherlich aber für die interessant die auch ihr Android syncen möchten. Diesen Anspruch habe ich jedoch ganz und gar nicht.

Nach etwas Suchen in den AddOns stieß ich auf Xmarks in der Version 4.3.6.

Eigentlich recht einfach in Verbindung mit ownCloud und Webdav ein zu richten. Also AddOn installiert und die Standardkonfiguration abgebrochen. Anschließend in den Einstellungen unter Erweitert den eigenen Server ausgewählt und entsprechend konfiguriert.

Lesezeichen-URL: https://www.meinserver.de/owncloud-installation/remote.php/webdav/bookmarks.txt
Passwort-URL: https://www.meinserver.de/owncloud-installation/remote.php/webdav/password.txt
Benutzername: Benutzer
Passwort: Kennwort

Xmarks-conf

Bei der ersten Synchronisierung habe ich noch sämtliche Lesezeichen auf meinem Linuxsystem manuell erstellt und auf die Cloud geschoben. Anschließend kurz unter Windows die Lesezeichen mit den selben Einstellungen über Xmarks importiert und fertig. Seitdem synchronisiert sich Xmarks auf beiden Rechner automatisch.

Bei dieser Konfiguration ist kein Account bei Xmarks notwendig. Wer hingegen noch seinen Androiden anbinden möchte, kann bei Xmarks auf einen Premium-Account wechseln. Hierzu werden die Daten dann jedoch mit den Xmarks-Servern synchronisiert.

5 Kommentare

  1. Funktioniert mit XMarks V.4.3.7.1 mehr.
    Couldn’t create channel from https://@/bm.txt, error:({})
    Returned error: Fehlerhafte URL(1008)
    WEBDAV geht z.B. mit Word

    • Hi.

      Funktioniert bei mir nach wie vor ohne Probleme unter Firefox 43 und XMarks v4.3.7.1-signed. Deine Fehlermeldung sagt dir auch ganz klar was falsch ist. Fehlerhafte URL!
      Schau mal ob die Einstellungen dahingehend richtig sind. Notfalls XMarks deaktivieren und wieder aktivieren. Musste ich zwischendurch auch einmal machen, da kein Sync mehr statt fand (warum auch immer).

      Viel Erfolg.

      Gruß Jörg

  2. Super, hat klappt wunderbar und die Daten sind nicht mehr in USA!
    Vielen Dank für die Anleitung!

  3. Danke für den Tipp …. Das löst ein Problem auf elegante weise!

    FF 49.0.2 + XM 4.3.19 funktionieren miteinander völlig problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 kaschmann.de

Theme von Anders NorénHoch ↑